Archiv der Kategorie 'radioshows 2015'

techno.show #08

Leña zu Gast in der techno.show auf coloRadio

Wer schon einmal in Wien war, weiß, wie es ausschaut, wenn nicht nur irgendein König, sondern Kaiser und Kaiserin eine Stadt als ihre Residenz auserwählt haben. Und so fühlt man sich als Besucher_in Wiens oft klein und unscheinbar neben all dem Prunk. Um Verbündete zu finden heißen die Straßen häufig Gassen und süß geht es nicht nur wegen der Sacher-Torten in den zahlreichen Cafe-Häusern zu.

Leña, die extra für unsere Sendung von Wien nach Dresden gereist ist, ist Teil dieser Gassen aus Zucker und hat uns mit einer feinen Note Wiener Schmäh erzählt, was es damit auf sich hat.

Das erste mal getroffen haben wir Leña vor einigen Monaten in Berlin als Vertreterin der Wiener Offensive gegen Rechts und es ging um die Antworten auf die PEGIDA-Demonstrationen in Wien und Dresden. Doch nicht nur Berlin, sondern auch Barcelona haben ihre musikalische Laufbahn geprägt. Und so ist ihr Sound anders als die bisherigen Sets der techno.show eine abwechslungsreiche Wanderung zwischen Techno, House und Trance-Einflüssen.

Die komplette Sendung vom 31.10.2015 könnt ihr hier nachhören: techno.show # 08

techno.show #07

Was war zuerst da? Die Musik oder die Drogen? Die Drogen oder die Musik? Wenige Stilrichtungen gehen mit den dazugehörigen Betäubungsmitteln eine solche Symbiose ein, wie Techno und chemische Substanzen. Der Siegeszug des Techno ist der Siegeszug von Ectasy und Speed. Der Siegeszug von Ectasy und Speed ist der Siegeszug des Techno.

Wie in jeder anderen Beziehung, kommt es auch bei dieser hin und wieder zu Komplikationen. Die drugscouts aus Leipzig sind ein Projekt, das seit fast 20 Jahren eine Art Beziehungsberater darstellt. Sie erklären, wie und warum was wirkt, welche Risiken und Nebenwirkungen man eingeht und wovon auf jeden Fall die Finger gelassen werden sollte. Was daran gut ist, warum das Sinn macht und wo ihr sie treffen könnt, erklärten sie in der techno.show auf coloRadio am 31.05.2015. Die Musik dazu kam vom Berliner DJ Lars Never.

Die komplette Sendung vom 31.05.2015 könnt ihr hier nachhören: techno.show # 07

techno.show # 06

An einer Mauer am Parkplatz des vor etwas mehr als einem Jahr eröffneten Institut für Zukunft (IfZ) in Leipzig prangt ein Graffiti-Schriftzug: „Achtung! Sie nähern sich dem IFZ… Bitte verhalten Sie sich angepasst und ruhig!“ Rechts daneben steht: „Love Techno. Hate restriktive Türpolitik!“

ifz

Was diejenigen, die es in den Club schaffen, als eine seiner positiven Besonderheiten empfinden – ein Publikum, dass rücksichtsvoll miteinander umgeht und mit Haltung feiert –, bezeichnen andere als elitär. Dabei ist das Institut sehr viel mehr als seine Türpolitik: Es ist kein „Spagat zwischen Politik und Party“ (Groove Magazin), der hier vollzogen wird, sondern eine Symbiose beider Elemente. Was es bedeutet, einen Ort wie das IfZ mit einem Kollektiv zu betreiben, welche Geschenke es zum ersten Geburtstag gab und ob das Verhältnis zum about blank mehr als eine Affäre ist, hat uns Solaris in der techno.show auf coloRadio berichtet.

Solaris ist Resident des IfZ. Sie war an der Geburt des Babys beteiligt und arbeitet heute u.a. beim Booking mit. Wir freuen uns ausgesprochen, dass sie uns in unserer Sendung Rede und Antwort stand und dazu noch mit ihrer Interpretation des IfZ-Sounds einen fantastischen Sound lieferte.

Die komplette Sendung vom 30.05.2015 könnt ihr hier nachhören: techno.show # 06

techno.show # 05

„Sorry für unser Auftreten, wir sind gestern aufgetreten!“ war der zweite oder dritte Satz, als die Crew von AMP // R in den coloRadio-Studios aufgeschlagen ist. Für die Sendung habe man extra wenig geschlafen und reden würden sowieso nur zwei der fünf und die anderen passen auf, dass die beiden nichts falsches sagen.

AMP // R steht für Arts/Entertainment/Nightlife in Dresden und Umgebung. Techno, Experimental, Dark, Elektronik und Avantgarde gehören zum Reportoire von AMP // R. In der fünften Auflage der „techno.show“ auf coloRadio haben die Protagonist_innen des AMP // R – Clans sich mit uns über ihre Musik, über Dresden, Pegida und das große Geld unterhalten. Dazu gibt es wie immer ein exklusives Set.

Die komplette Sendung vom 31.01.2015 könnt ihr hier nachhören: techno.show # 05