Archiv für April 2014

Rymd mit hartem R

Silva Rymd verzauberte mit einem tollen Set und einem großartigen Gespräch bei der techno.show #02 auf Coloradio.

Ein Samstagnachtset war es, dass Silva Rymd uns am 29. März in unsere Sendung mitbrachte. Und was für eins! Dass sie vor ihrem Besuch im Studio einen Tee der Marke „Die Ruhe selbst“ getrunken hatte, war nötig, denn sonst wären wir wahrscheinlich alle zusammen abgehoben. Selten mussten wir uns so an den Stühlen festhalten und nie hat es so sehr weh getan, den Regler am Mischpult herunter zu ziehen, um den Weg für die Unterhaltung mit ihr frei zu machen. Und dabei hatte sie viele tolle Dinge zu erzählen. Es war ein Dilemma sozusagen.

Silva Rymd bezeichnet das :// about Blank, in welchem sie Resident-DJ ist, liebevoll als ihr „Wohnzimmer“. Im November des letzten Jahres legte sie erstmalig bei der Klubnacht im Berghain, neben Len Faki, Marcel Dettmann und The Advent auf. Anschließend machte sich Silva Rymd nach New York auf. Sie erzählte uns in der Sendung nicht nur, was sie da gemacht hat – Recherchen für ihre Masterarbeit –, sondern auch, wie schön es war, in den Alltag mit den Menschen zu geraten.

Der Sound von Silva Rymd steht für dunklen und experimentellen Techno. Ihre Sets lassen einen spüren, dass sie es mag, an verregneten Novembertagen spazieren zu gehen, ohne den Kopf dabei hängen zu lassen. Techno ist für sie etwas, dass untrennbar mit dem Akt des Teilens verbunden ist: Emotionen und Berührungen, die zwischen der Tanzfläche und dem DJ ausgetauscht werden. Die Tanzfläche waren dieses Mal die Sendemasten von Coloradio und die Crowd war unsichtbar. Silva Rymd hat es trotzdem geschafft, alle zu verzaubern. Und dienigen, die am 29. März verpasst haben, einzuschalten, sollten die Sendung nun unbedingt nachholen, diejenigen, die dabei waren, werden sowieso noch einmal hinhören wollen.

techno.show # 02